Zukunft der Arbeit in ländlichen Räumen

Fachtagung vom VKL und K-Punkt

Die Welt der Arbeit befindet sich seit einigen Jahren in vielfältigen Umbruchprozessen. Durch die jahrelange Hochkonjunktur sind qualifizierte Arbeitskräfte Mangelware geworden. Die Digitalisierung führt zu einer Änderung der Arbeitswelt, wie sie vermutlich seit der industriellen Revolution nicht
mehr stattgefunden hat.
Davon bleiben auch Firmen, Betriebe, Dienstleister und Verwaltungen in ländlichen Räumen nicht verschont. Doch wie sollen wir uns auf Änderungen einstellen, wenn wir nicht wissen auf welche?
Eine Chance ist der seit einiger Zeit beschriebene Trend, dass vor allem junge Menschen wieder gerne aufs Land ziehen. Da ist die Umwelt besser, die Preise niedriger und Wohnraum ist eher zu haben als in den Städten. Oft sind sie hoch qualifiziert.
Was braucht es, um als Arbeitgeber attraktiv zu sein? Was erwarten junge Menschen? Welche Rahmenbedingungen könnten morgen gelten? Was steht heute schon auf der Tagesordnung und wird umgesetzt?
Die Tagung gibt grundlegende Anregungen und zeigt, wie in der Vergangenheit, Praxisbeispiele, die als Anregung dienen sollen. Damit Sie Zeit zum Netzwerken haben, sind genügend Pausen eingeplant.

Programm

Ab 9 Uhr Ankunft bei Brezeln und Kaffee

  • Begrüßung: Johannes Sauter, Vorsitzender des VKL
  • „Zeitkonten“ und „atmende Lebensläufe“ – warum wir eine neue Debatte um Zeit, Geschlecht und Erwerb brauchen, Dr. Karin Jurczyk, München
  • Himmel 4.0 - Wie die digitale Revolution zur Chance für das Evangelium wird, Erik Händeler, Lenting
  • Nach dem Mittagessen: Wie Beschäftigung auch morgen noch gelingt, Philipp Hilsenbeck, Villingen-Schwenningen
  • Anpassungsstrategien an verändertes Kundenverhalten, Angelika Stockinger, Pliezhausen
  • Das regionale Webkaufhaus Onloka, Kristina Sczesny, Emmendingen
  • Die Beschäftigungsgenossenschaft Otelo eGen, Martin Hollinetz, Vorchdorf, Österreich
  • CoWorkLand – neues Arbeiten in innovativen gemeinsamen Arbeitsräumen, Jean-Pierre Jacobi, Kiel
  • Flexxter - die Kooperationsplattform für Unternehmen, Axel Mayer, Schwäbisch Gmünd
  • Land(auf)Schwung, Christian Drackert, Sigmaringen
  • Schlusswort, Alois Henne, Vorsitzender LEADER Aktionsgruppe Oberschwaben, Sigmaringendorf

17:00 Ende der Tagung

Referentinnen und Referenten

Dr. Karin Jurczyk ist Familiensoziologin und Buchautorin und forscht u.a. zum Spannungsfeld Familie und Beruf.
Erik Händeler ist Wirtschaftsjournalist und befasst sich mit Zukunftsfragen, beispielsweise warum der Wohlstand von Sozialverhalten und Gesundheit abhängen wird.
Philipp Hilsenbek leitet den Bereich Standortpolitik bei der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg und kümmert sich so um die Fachkräftesicherung in der Region.
Angelika Stockinger leitet das Netzwerk der Offensive Mittelstand in Baden-Württemberg, das zum Ziel hat, mittelständische Unternehmen zu stärken und in ihrer Arbeit zu unterstützen.
Kristina Sczesny ist beim regionalen Webkaufhaus Onloka für Marketing und Kommunikation zuständig und damit dafür, dass die Idee nicht unter die Räder von Onlineriesen
gerät.
Martin Hollinetz ist Gründungsmitglied und Vorstand einer Genossenschaft in Oberösterreich, die Leben und Arbeiten gut miteinander verknüpfen will.
Jean-Pierre Jakobi reist mit einem mobilen Co-Workingspace durch Schleswig-Holstein, um Berührungsängste abzubauen und Menschen für diese Form des Miteinander-Arbeitens zu begeistern.
Axel Mayer ist Mitgründer des Startups Flexxter mit dem Ziel, Unternehmen bei der Umsetzung ihrer Projekte leichter zu vernetzen.
Christian Drackert geht als Projektkoordinator auf die Bedürfnisse junger Menschen ein und will die Marktposition und Wettbewerbsfähigkeit von Kleinst- und Kleinunternehmen verbessern.

Organisatorische Hinweise

Tagungsort: Kloster Heiligkreuztal, 88499 Altheim-Heiligkreuztal
Tagungsmoderation: Monica Settele, Leiterin des K-Punkt Ländliche Entwicklung
Tagungsbeitrag: 50,- € incl. Brezelfrühstück, Mittagessen, Nachmittagskaffee
Anmeldung bis Freitag, 31.01.2020 an den Verband Katholisches Landvolk e. V., Jahnstraße 30, 70597 Stuttgart, Telefon: (0711) 9791-4580, Fax: (0711) 7827-491 oder E-Mail: vkl@landvolk.de, Internet: www.landvolk.de
Bezahlung: Bitte überweisen Sie den Tagungsbeitrag auf das Konto bei der LIGA-Bank: IBAN: DE83 7509 0300 0006 4964 66, BIC: GENODEF1M05

Veranstalter

Veranstalter ist der Verband Katholisches Landvolk mit dem K-Punkt. Viele Kooperationspartner sind mit dabei - auch die LEADER-Aktionsgruppe Oberschwaben

Veranstaltungs-Info-Blatt

Als PDF-Datei können Sie die Informationen herunterladen: Infoblatt

Den Link zum Veranstalter finden Sie hier!